Anne Koch-Gosejacob

 

Im Jahr 1946, kurz vor Weihnachten, auf einem Bauernhof in Bissendorf / Uphausen

geboren. Zehn Jahre später haben meine Eltern den Hof verkauft und wir sind in ein

neues Haus nach Bissendorf gezogen. Dort bin ich zur Schule gegangen, habe gerne

gezeichnet und phantasievolle Aufsätze geschrieben.

Inzwischen ist Osnabrück meine Heimat und Schreiben mein Hobby. Ich bin Mitglied

in einigen Schreib-Werkstätten, in denen wir Lyrik und Prosa schreiben.

Unsere Werke werden in öffentlichen Lesungen vorgestellt. Zusätzlich habe ich ein

Belletristikstudium an der Axel-Anderson-Akademie absolviert.

 

Nachdem ich einige Zeit Ahnenforschung betrieben, das heißt die Daten und überlieferten

Geschichten von Vaters Seite gesammelt habe, ist daraus ein Buch entstanden.

 


 

Da es der Familie sehr gut gefallen hat, habe ich auch die mütterliche Seite erkundet

und bin sogar bis ins Jahr 1637 gekommen, habe aus diesem Jahr sogar eine Taufurkunde

meines Urahnen gefunden.

So ist aus den zusammen getragenen Daten, Geschichten und viel Zeitgeschehen auch

ein schönes Buch entstanden.

 


 

In meinem Ahnenbuch mütterlicherseit beschreibe ich die Familie Führing - Feuerring-

Das Wort Feuer ließ mich nicht mehr los, inspirierte mich zusammen mit den eigenartigen

Todesfällen von Mutters Brüder - Oma sagte immer: "Das geht nicht mit rechten Dingen zu,

da muss eine Hexe dran Schuld sein"- zu einem Hexen-Roman.

Dank des Geest-Verlages aus Vechta wurde daraus ein Buch und der Erfolg gibt mir Mut,

weiter zu schreiben. Und so heißt mein Wahlspruch:

 

"Schriftsteller sind Strandräuber, denn den Strandräubern gehört die Welt"

 

von Cees Nooteboom, niederländischer Schriftsteller